VEM-Freiwillige   2017/2018   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009 

Alena | Anne | Annika | Augustin | Freddy | Janina | Lars | Lena K | Lena S | Luise | Maike | Manuel | Maren | Mona | Nele | Sebastian | Viola | Wiebke | Yasha

Menu:

Archiv

Blog durchsuchen:

Ein Essen sorgt für Verwirrung

Autor: LenaKlaas | Datum: 26 Juni 2013, 11:10 | 0 Kommentare

Schon sehr lange hatte ich die Idee und den Wunsch mit meinen engsten Freunden und meiner Familie eine Art "Deutschen Abend" zu machen. Zum Einen wollte ich mich bei ihnen für all die schöne Zeit bedanken und zum Anderen ihnen auch mal nen bisschen mehr Einblick in meine deutsche (Ess)Kultur geben.

Das ganze hat dann allerdings doch ein wenig Vorbereitungszeit gekostet, denn das wichtige Paprikapulver gibt es hier in keinem Laden zu finden. So wurde kurzer Hand von Gaby ein kleines Packet gepackt und zauberhafter Weise brauchte dieses Päckchen nichtmal 2 Wochen. Natürlich enthielt das Päckchen nicht nur Paprikapulver. Meine Seele wurde auch beglückt durch Kartoffelpüree, Hühnersuppe, Spargelcremesuppe und nochmal Pudding (auch für meine Gäste).

Auf dem Speiseplan stand Gemüsesuppe, gefolgt von Gulasch mit Kartoffeln und zum Abschluss Pudding in zweierlei Varianten - Vanille und Schoko. Wie gesagt, ich wollte das ganze ein wenig deutsch machen und so wurde zunächst gewartet bis alle da waren. Und natürlich wurde auch Gang für Gang gegessen. Große Verwirrung! "Wie, wir müssen mehrfach gehen und packen uns nicht alles in einem Mal auf den Teller?" Nachdem ich das Konzept dann aber nochmal erklärt hatte, folgten alle leicht skeptisch. Ach so, natürlich gab es auch Reis. Ich wollte ja keinen Abschrecken mit nur Kartoffeln. Obwohl ich es wiederum sehr witzig finde Reis mit Kartoffeln zu essen :)

Aber: Es hat allen geschmeckt!!! Das war ja meine größte Sorge. Gottseidank unbegründet. Und obwohl sich alle zuvor nicht kannten und es zuvor gefühlt einige Vorurteile gab, haben wir doch ziemlich schnell eine nette Unterhaltung aufgebaut und ein Freund meinte, dass hätte er früher gewusst, dass es hier so nett ist, er bestimmt öfter vorbeigekommen wäre :)

Gut gesättigt und zufrieden ist dann auch dieser Tag meiner letzten Woche hier vergangen.

Fazit des Tages: No Risk, no fun!

«Neuerer Eintrag | Älterer Eintrag»

 

 

Kommentare bei alten Blogs deaktiviert.